Armaturen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die mobile Löschwassertechnik gibt es zahlreiche Armaturen. Oftmals handelt es sich bei Armaturen um Kleinteile – doch ohne sie wäre eine effektive Brandbekämpfung nicht möglich.

 

Die wichtigsten Armaturen stellen wir Ihnen an dieser Stelle vor:

 

 

  • Standrohre
    Standrohre zählen zu den wasserfördernden Armaturen. Über sie wird das benötigte Löschwasser aus dem öffentlichen Löschwasserversorgungsnetz entnommen.

  • Saugkörbe
    Ein Saugkorb ist eine wasserführende Armatur, der bei der Wasserentnahme aus offenen Gewässern zum Einsatz kommt. Er befindet sich am Ende der Saugleitung. Die Aufgabe eines Saugkorbs ist zu verhindern, dass Verunreinigungen wie beispielsweise Schmutz oder Fremdkörper in den Förderstrom der Saugleitung gelangen können.

    Durch ein Rückventil im Saugkorb wird verhindert, dass die Wassersäule abbricht, sollte der Saugvorgang unterbrochen werden. Somit ist gewährleistet, dass die Saugleitung ständig mit Wasser befüllt ist.

 

  • Druckerhöhungsanlagen und Pumpen
    Druckerhöhungsanlagen gehören zum Wasserverteilungssystem innerhalb von Gebäuden. Sie sorgen dafür, dass der Wasserdruck im Löschwasserbereich für alle Etagen ausreichend erhöht wird.

    Druckerhöhungsanlagen kommen immer dann zum Einsatz, wenn beispielsweise in Hochhäusern der Versorgungsdruck der Wasserwerke für die jeweilige Hochhaushöhe zu gering ist, oder wenn gesetzlich vorgeschriebene Wandhydranten in öffentlichen Gebäuden mit Löschwasser versorgt werden müssen. Weitere Einsatzbereiche der Druckerhöhungsanlagen sind Hotels, Krankenhäuser, Wohn- und Bürogebäude.

    Eine solche Anlage besteht in der Regel aus zwei bis sechs Pumpenmotoren. Diese sind durch Absperrhähne in das Wassersystem eingebunden. Gesteuert werden die einzelnen Pumpen durch Schaltungen oder Computer. Auf diese Weise werden die einzelnen Pumpen ein- oder ausgeschaltet. Auch der Drehzahlbereich kann angepasst werden, sodass der benötigte Druck im System zu jedem Zeitpunkt gewährleistet werden kann und stets stabil bleibt.
     
  • Druckbegrenzungsventile
    Diese Armaturen sollen den Betriebsdruck nach oben hin begrenzen, damit Schläuche nicht beschädigt werden oder der Löschmittelfluss unterbrochen werden kann. Wird beispielsweise eine Pumpe zu schnell geöffnet oder geschlossen, können Druckstöße auftreten. Durch Druckbegrenzungsventile können diese Druckstöße sicher und schnell abgefangen werden.

  • Schlauchzubehör
    Für Schläuche gibt es verschiedenes Zubehör. Dazu zählt beispielsweise: 
    - Schlauchmanometer (zur Messung des Überdrucks)
    - Knickschutz (zum Schutz vor Abknicken oder Aufscheuern des Schlauches)
    - Schlauchabsperrungen (zum Absperren von Angriffsleitungen beim Abstellen der
    Förderpumpen beim Befüllen)

  • Verteiler
    Mit der Hilfe eines Verteilers kann das Löschmittel auf mehrere Schlauchleitungen verteilt oder in umgekehrter Richtung gesammelt werden. Absperrorgane ermöglichen dabei, dass jede Leitung einzeln abgesperrt werden kann.

  • Sammelstück
    Das Sammelstück gehört zu den Armaturen der Feuerwehr. Es führt Löschmittel zweier Zuleitungen zusammen.

  • Schaummittel-Zumischer
    Mit Hilfe eines Zumischers kann Löschschaum in einer Schaumleitung erzeugt werden. Diese Armatur vermischt in einem bestimmten Verhältnis das Löschmittel Schaum mit Wasser und Luft. Eingebaut werden Zumischer in die Schlauchleitung zwischen Pumpe und Schaumrohr.

Hier gibt's weitere Infos

BRANDSCHUTZ Spezial

Verbandsanschrift
bvfa - Bundesverband
Technischer Brandschutz e.V.
Koellikerstraße 13
97070 Würzburg
Tel.: +49 (0)931 35292-25
Fax: +49 (0)931 35292-29
E-Mail: info@bvfa.de
Aktuelle Termine
Mitglied werden
Sie möchten Mitglied im bvfa werden? Weitere Informationen und den Aufnahmeantrag finden Sie unter:

Mitglied werden
Newsletter
Abonnieren Sie unseren Newsletter, damit Sie immer wissen, was in der Branche läuft!

Jetzt abonnieren