Sie sind hier: Publikationen » Positionspapiere

Positionspapiere

Wir nehmen Stellung!

Wir als maßgeblicher Verband für vorbildlichen Brandschutz möchten unseren Mitgliedern und interessierten Kunden unsere Meinung zu unterschiedlichen Themen nicht vorenthalten.

 

Zu folgenden Themen haben wir Ihnen Positionspapiere zum Download bereit gestellt: 


CE-Konformität von Feuerlöschanlagen 

 

Hersteller von Feuerlöschanlagen werden immer wieder aufgefordert, für ihre Löschanlagen oder deren Bauteile EU-Konformitätserklärungen zu liefern. Zur Klarstellung, ob eine EU-Konformitätserklärung erforderlich ist und falls ja, welche Bedingungen dafür erfüllt sein müssen, wurde von den stationären Fachgruppen im bvfa e.V. dieses Positionspapier erstellt.

 

herausgegeben von den Fachgruppen Spezial-Löschanlagen, Wasser-Löschanlagen, Komponenten und Ansteuerung im bvfa


Instandhaltung und Betrieb von Feuerlöschanlagen

 

Feuer – die Produktionshalle brennt! Was nun? Lässt sich die Schwere des Brandes auf eine defekte Brandschutzanlage zurückführen, hat das auch wirtschaftlich immense Folgen für das Unternehmen. Denn die Brandschutzversicherung ist  berechtigt, die Leistungen des Versicherungsschutzes bei erkennbar mangelnder Instandhaltung zu verweigern.

Grundsätzlich gilt: Wird bei dem Feuer oder dessen Folgen ein Mitarbeiter verletzt, muss der Arbeitgeber sogar mit einer strafrechtlichen Verfolgung wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

 

herausgegeben von der Fachgruppe Ansteuerung im bvfa

 

 


Sind Feuerlöscher wartungsfrei?

 

Aktuell wird eine Diskussion zur Bedeutung der vorgeschriebenen Instandhaltungsfristen für Feuerlöscher geführt. Der bvfa nimmt das zum Anlass, seine Position zur Wartungsfreiheit von Feuerlöschern darzustellen.

In Deutschland geht der Gesetzgeber davon aus, dass jedes technische Arbeitsmittel regelmäßig instandgehalten werden muss. Dies ist ein klarer Unterschied zur Herstellergarantie, welche allein die kaufmännische Beziehung zwischen Hersteller und Kunden regelt. Allgemein bekannt ist, dass jedes technische Gerät der Alterung und dem Verschleiß unterliegt und seine Gebrauchstauglichkeit in direktem Zusammenhang mit der regelmäßigen Kontrolle und Instandhaltung steht.

 

herausgegeben von der Fachgruppe Feuerlöschgeräte-Industrie im bvfa


Brandschutz in Parkhäusern
Download

Brandschutz in Parkhäusern

 

Dieses Positionspapier soll Interessierten, die sich mit Brandgefahren und möglichen Brandschutzkonzepten für automatische und nichtautomatische Parkhäuser beschäftigen, grundlegende Informationen liefern. Die Hauptvorteile sowie die bekannten Anwendungsgrenzen und Nachteile von Wasser-Löschanlagen im Vergleich mit anderen Schutzsystemen werden dargestellt. Das Positionspapier gibt einen allgemeinen Überblick. Es muss ggf. an die Gegebenheiten in einem spezifischen Fall bzw. Gebäude oder zukünftige Produktentwicklungen bzw. Garagenverordnung der jeweiligen Region angepasst werden.

 

herausgegeben von der Fachgruppe Wasser-Löschanlagen im bvfa


Schutz von Personen und Umwelt durch Sprinkleranlagen
Download

 

Schutz von Personen und Umwelt durch Sprinkleranlagen

 

Die Gefahr, in bestimmten Gebäudearten durch einen Brand verletzt zu werden oder umzukommen, ist weitreichend bekannt. Speziell in U-Bahnstationen, Einrichtungen für betreutes Wohnen, Krankenhäusern, Schulen, Flughäfen, Bahnhöfen, Seniorenresidenzen, Studenten-Wohnheimen, Museen, Ausstellungszentren, Hotels, Theatern, Kinos und Gefängnissen besteht ein hohes Risiko. Oft werden in derartigen Gebäuden keine Sprinkleranlagen installiert, obwohl diese nachgewiesenermaßen eine lebensrettende Schutzmaßnahme darstellen.

 

herausgegeben von der Fachgruppe Wasser-Löschanlagen im bvfa


TRBS 3145/TRGS 725 Ortsbewegliche Druckgasbehälter

  

Im Juni 2013 erschien die TRBS 3145 / TRGS 725 zum Thema „Ortsbewegliche Druckgasbehälter – Füllen, Bereithalten, innerbetriebliche Beförderung, Entleerung“. Außerdem wird zur Zeit an der TRBS 3146 / TRGS 726 zum Thema „Ortsfeste Druckanlagen für Gase“ gearbeitet. Die bis dahin angewendete Regel „TRG 280 Betreiben von Druckgasbehältern“ aus 1995 wurde daher bereits zurückgezogen. In der TRG 280 wurde das Kapitel 7 dem Bereithalten von Druckgasflaschen für Feuerlöschzwecke gewidmet. Der bvfa und die dort geführten Mitgliedsfirmen sind sich aber einig, dass diese wichtigen und bewährten Informationen und Regeln, speziell für ortsfeste Feuerlöschanlagen mit gasförmigen Löschmitteln, weiterhin als Basis für eine Gefährdungsbeurteilung angewendet werden konnen.

 

herausgegeben von der Fachgruppe Spezial-Löschanlagen im bvfa


Einsatz von Kohlendioxid im Brandschutz
Download

Einsatz von Kohlendioxid im Brandschutz

 

Kohlendioxid ist ein farbloses, geruchloses, trockenes Inertgas, das in der Atmosphäre in einer Konzentration von 0,03 % (Volumenprozent) vorkommt. Kohlendioxid, gewöhnlich als CO2 bezeichnet, ist nicht nur das älteste, sondern auch ein bewährtes gasförmiges Feuerlöschmittel. Es wird seit über 90 Jahren im Brandschutz erfolgreich eingesetzt und ist sowohl kostengünstig als auch weltweit erhältlich. Aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften eignet sich CO2 für die Raumschutzanwendung und für den offenen Objektschutz. Bei Anwesenheit von Personen im geschützten Bereich, müssen Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden, die in diesem Positionspapier beschrieben werden.

 

herausgegeben von der Fachgruppe Spezial-Löschanlagen im bvfa


 

bvfa-Leitlinie zur Umsetzung der ASR A2.2 - Maßnahmen gegen Brände

   

Die ASR A2.2 konkretisiert im Rahmen des Anwendungsbereiches die Anforderungen der Verordnung über Arbeitsstätten. Bei Einhaltung der technischen Regeln kann der Arbeitgeber insoweit davon ausgehen, dass die entsprechenden Anforderungen der Verordnung erfüllt sind. Wählt der Arbeitgeber eine andere Lösung, muss er damit mindestens die gleiche Sicherheit und den gleichen Gesundheitsschutz für die Beschäftigten erreichen. Arbeitgeber müssen im Rahmen der von ihnen nach Betriebssicherheits- verordnung vorzunehmenden Risikobewertung für bereitgestellte technische Mittel, die nicht konkret in der ASR A2.2 genannt sind, gewährleisten, dass die sichere Benutzung unter Berücksichtigung aller für die Arbeitsstätten zutreffenden Bedingungen gewährleistet ist.

 

herausgegeben von der Fachgruppe Feuerlöschgeräte-Industrie im bvfa


Brandklassen

  

 

 

 

Brandklasse A

Brände von festen glutbildenden Stoffen: Holz, Papier, Kunststoffe, Kohle, Textilien, Autoreifen, Stroh, usw.

 

 

 

 

Brandklasse B

Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Bränden: Lacke, Farben, Alkohole, Benzine, Wachse, Teer, viele Kunststoffe, usw.

 

 

 

Brandklasse C

Brände von gasförmigen Stoffen, auch unter Druck: Methan, Acetylen, Erdas, Propan, Wasserstoff, usw.

 

 

Brandklasse D

Brände von brennbaren Metallen: Aluminium, Natrium, Kalium, Magnesium, usw.

 

 

Brandklasse F

Brände von Speisefetten und -ölen in Frittier- und Fettbackgeräten (Fettbrand)

Verbandsanschrift
bvfa - Bundesverband
Technischer Brandschutz e.V.
Koellikerstraße 13
97070 Würzburg
Tel.: +49 (0)931 35292-25
Fax: +49 (0)931 35292-29
E-Mail: info@bvfa.de
Aktuelle Termine
Mitglied werden
Sie möchten Mitglied im bvfa werden? Weitere Informationen und den Aufnahmeantrag finden Sie unter:

Mitglied werden
Newsletter
Abonnieren Sie unseren Newsletter, damit Sie immer wissen, was in der Branche läuft!

Jetzt abonnieren