Sie sind hier: Startseite

 

  


 

 

Im Mittelpunkt des Fireprotec Symposiums stehen baurechtliche Aspekte des vorbeugenden Brandschutzes. Experten informieren Sie über Neuerungen und Änderungen der Anforderungen sowie deren Realisierung in der Praxis.

Deutschlandweit zählt das Symposium zu den größten Fachveranstaltungen der Branche. Davon profitieren Sie als Teilnehmer: es bieten sich für Sie vielfältige Gelegenheiten zum Knüpfen von Kontakten. Die fachliche Leitung durch Bureau Veritas garantiert allen, die am Bau und Betrieb von Immobilien beteiligt sind, ein anspruchsvolles und hochaktuelles Programm. Verschiedene Ingenieur- und Architektenkammern erkennen die Teilnahme an den Vorträgen als Weiterbildung an und bewerten diese mit Fortbildungspunkten.

Parallel werden auf der Fireprotec Fachausstellung innovative Produkte aus den Bereichen des anlagentechnischen, baulichen und betrieblichen Brandschutzes sowie individuelle Dienstleistungen und Komplettlösungen präsentiert. Die räumliche Nähe zwischen Ausstellung und Symposium schafft die Möglichkeit für einen regen Austausch zwischen den Teilnehmern des Symposiums und den Ausstellern.


Safety First! Die Feuerlöscher-Hersteller im bvfa mit neuem Label!

 

 

 

 

 

Mit der neuen Dachmarke bezieht die Fachgruppe Feuerlöschgeräte-Industrie im bvfa Position! 

Feuer faszieniert und ist doch gefährlich.

Feuerlöscher bieten Sicherheit. Feuerlöscher sind Lebensretter.


... hier erfahren Sie mehr


Aktuelles

Am 9. Juni 2015 im Rahmen der Interschutz 2015; Fortsetzungsveranstaltung des 1. Experten-Forum "Wenn Brände die Schwächsten treffen".

 


Der bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. präsentiert auf der FeuerTRUTZ 2015 in Halle 10.1 an Stand 226 die neueste Brandschutztechnik und greift Fragen auf, die die Branche bewegen. So moderiert bvfa-Geschäftsführer Dr. Wolfram Krause am 19. Februar den Kongresszug „Löschtechnik“, der sich unter anderem dem brandaktuellen Thema Brandschutz in Senioren- und Pflegeeinrichtungen widmet.


Menschen, Werte, Umwelt schützen - bvfa stellt Einsatz und Wirkung von Löschanlagen vor

Die neue Ausgabe „BrandschutzSpezial – Feuerlöschanlagen“ des bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. ruft zu einem vorausschauenden Brandschutz auf, um maximalen Personen-, Sachwert- und Umweltschutz sicherzustellen. Anhand von Praxisbeispielen zeigt die Publikation die Notwendigkeit von Feuerlöschanlagen in verschiedenen Einsatzgebieten auf. Technische Informationen sowie Hinweise auf wichtige gesetzliche Vorgaben runden das Magazin ab, das unter www.bvfa.de kostenlos zum Download bereit steht.


Die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung hat sich geändert. So haben Brandschutzzeichen, die die Standorte von Feuermelde- und Feuerlöscheinrichtungen kennzeichnen, unter anderem ein markantes Flammensymbol hinzubekommen. Die Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A1.3 wurde entsprechend angepasst. Umfassende Informationen darüber, was das für Arbeitgeber bedeutet und inwieweit auf die neuen Zeichen umzurüsten ist, hat der bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. in der neuen Ausgabe der Publikation „BrandschutzKompakt“ zusammengestellt.


 Baulicher Brandschutz soll die Entstehung eines Feuers verhindern oder zumindest seine Ausbreitung räumlich eingrenzen sowie im Brandfall die Flucht- und Rettungswege sichern. Das geht mit Feuerschutzvorhängen.


 Wer Feuerlöschanlagen nicht ordnungsgemäß instand hält oder nicht-zertifizierte Firmen mit der Wartung beauftragt, haftet für die Folgen. In dem neuen Positionspapier „Instandhaltung und Betrieb von Feuerlöschanlagen“ hat die Fachgruppe Steuerungstechnik für Löschanalgen im bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. die rechtlichen Grundlagen und notwendigen Maßnahmen zusammengestellt.


Ausgewiesene Fachexperten geben anlässlich der Fachtagung am 20. November 2014 in Altenrhein/Schweiz ihr Know-how im Bereich Brandlöschung preis.

Automatische Löschanlagen befinden sich in einem kontinuierlichen Wandel, der in den letzten Jahren durch neue Richtlinien und technische Innovationen getrieben wurde. Gab es früher Sprinkler-, CO2- und Halonlöschanlagen so findet man heute in der Schweiz eine Vielzahl von neuen, innovativen Löschsystemen, die weit verbreitet in der Industrie eingesetzt werden.


Am 20. November 2014 findet die diesjährige EUROFEU Generalversammlung 2014 in Altenrhein/Bodenseeregion/Schweiz, statt. Gastgeber in diesem Jahr ist der SES, Verband Schweizerischer Errichter von Sicherheitsanlagen, welcher den zukünftigen EUROFEU-Präsidenten Dr. Markus Müller für die kommenden zwei Jahre stellt.


TRBS 3145/TRGS 725 Ortsbewegliche Druckgasbehälter.

 

Die Fachgruppe Spezial-Löschanlagen des bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. nimmt in dem Positionspapier „TRBS 3145/TRGS 725 – Ortsbewegliche Druckgasbehälter“ Stellung zu den neuen Regeln und der Gefährdungsbeurteilung.


Elektrostatische Aufladung bei der Betätigung von Feuerlöschern.

 

Der bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. hat die neuesten Wissenschaftlichen Erkenntnisse über die „Elektrostatische Aufladung bei der Betätigung von Feuerlöschern“ in einem Merkblatt zusammengefasst. Das Ergebnis: Die Aufladung ist ein natürliches, im Alltag weitverbreitetes Phänomen und für Menschen ungefährlich, wie auch das Gutachten eines Prüfinstituts bestätigt.  


Feuerschutzabschlüsse im Zuge bahngebundener Förderanlagen.

 

Das neue Merkblatt der Fachgruppe Baulicher Brandschutz steht auf der Webseite unter http://www.bvfa.de/de/186/publikationen/merkblaetter/baulicher-brandschutz/ zum Download bereit.


bvfa fordert: In Parkhäusern und Gebäuden mit vielen Personen sollten Sprinkler Pflicht sein.

Brandschutz ist lebensnotwendig: Gerade in Gebäuden mit hohem Personenaufkommen sowie in Parkhäusern sollte der Einbau einer Sprinkleranlage vorgeschrieben sein. Das fordert der bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. in den zwei neuen Positionspapieren „Schutz von Personen und Umwelt durch Sprinkleranlagen“ sowie „Brandschutz in Parkhäusern“.

 


Rund 40 Brände mit fünf Toten und 28 Verletzten listet die Schadensstatistik des bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. für 2013 in Deutschlands Krankenhäusern auf, ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Laut FM-Schadensstatistik gilt Feuer als größte Gefahr im Krankenhaus: Etwa 34 Prozent aller Schäden werden durch Brände verursacht; die meisten entstehen durch technische Defekte, Unachtsamkeit bei Baumaßnahmen und Renovierungsarbeiten sowie Brandstiftung. Abhilfe schafft ein auf das Krankenhaus zugeschnittenes Brandschutzkonzept, da sind sich die Experten einig und zeigen in der neusten Ausgabe der „BrandschutzKompakt“ des bvfa die Anforderungen auf, die es dabei noch zu lösen gibt.


Mitgliedersuche

bvfa-Fachgruppen
Stichwortsuche

bvfa-Newsticker

2. Experten-Forum:
Scheitert der Brandschutz an der Altersgrenze?

Am 9. Juni 2015 im Rahmen der Interschutz.


Im Brandschutz vorn l In unserer Imagebroschüre erfahren Sie alles Wissenswerte rund um den bvfa - Bundesverband Technischer Brandschutz e.V.

 

Unsere Mitgliedsfirmen sind Spezialisten aus den Bereichen:

  • Feuerlöschgeräte
  • Löschmittel
  • Wasser-Löschanlagen
  • Spezial-Löschanlagen
  • Löschwasser-Technik
  • Komponenten / Produkte für Löschanlagen
  • Steuerungstechnik für Löschanlagen
  • Baulicher Brandschutz

 

 

Verbandsanschrift
bvfa - Bundesverband
Technischer Brandschutz e.V.
Koellikerstraße 13
97070 Würzburg
Tel.: +49 (0)931 35292-0
Fax: +49 (0)931 35292-29
E-Mail: info@bvfa.de
Aktuelle Termine
09.07.2015
Brandschutz-Tagung 2014 (Düsseldorf)
Details

15.09.2015 - 16.09.2015
Brandschutz-Tage (Braunschweig)
Details
Mitglied werden
Sie möchten Mitglied im bvfa werden? Weitere Informationen und den Aufnahmeantrag finden Sie unter:

Mitglied werden
Newsletter
Abonnieren Sie unseren Newsletter, damit Sie immer wissen, was in der Branche läuft!

Jetzt abonnieren